Absprungrate - Alles was Sie wissen müssen!

Die Absprungrate, auch als Bounce Rate bezeichnet, ist ein entscheidender Faktor in der Webanalyse. Sie zeigt den Prozentsatz der Besucher an, die nach dem Betreten einer einzelnen Seite auf Ihrer Website ohne Interaktion mit anderen Seiten wieder gehen. Anders ausgedrückt, wenn ein Besucher Ihre Website besucht und dann ohne Klicks, Formularausfüllungen oder andere Aktionen wieder abreist, wird dies als Absprung gewertet.

Bedeutung der Absprungrate

Die Absprungrate ist ein wichtiger Indikator für das Nutzerverhalten auf Ihrer Website. Eine hohe Absprungrate kann darauf hinweisen, dass die Besucher nicht das finden, was sie erwartet haben, oder dass Ihre Website möglicherweise Probleme in Bezug auf Benutzerfreundlichkeit oder Relevanz aufweist. Eine niedrige Absprungrate ist in der Regel ein positives Zeichen, da sie zeigt, dass die Besucher auf Ihrer Website bleiben und möglicherweise weiter durch sie stöbern.

Berechnung der Absprungrate

Die Absprungrate wird in Prozent ausgedrückt und kann leicht mit den Daten von Webanalysetools wie Google Analytics ermittelt werden. Die Formel zur Berechnung lautet:

Eine Sitzung wird normalerweise als Absprung betrachtet, wenn der Besucher keine weiteren Aktionen auf Ihrer Website ausführt.

Was ist eine "gute" Absprungrate?

Die Idee einer „guten“ Absprungrate kann je nach Art der Website und des Zielpublikums variieren. Im Allgemeinen liegt die durchschnittliche Absprungrate für Websites zwischen 41% und 51%. Eine niedrigere Absprungrate wird oft angestrebt, da sie zeigt, dass die Besucher auf der Website bleiben und sich mit ihrem Inhalt beschäftigen.

Der Beitrag über Absprungrate hat Ihr Interesse geweckt?

  • Digitale Chancen & Möglichkeiten
  • Austausch über Pain Points
  • Unverbindliches Kennenlernen

Gerne tauschen wir uns in einem kostenlosen und unverbindlichen Call in einer Kaffeelänge ☕ aus.

Absprungrate im GA4

Im neuen Google Analytics 4 (GA4) wurden einige Änderungen in Bezug auf die Definition der Absprungrate vorgenommen. In GA4 wird ein Absprung definiert, wenn eine Sitzung nur eine einzige Interaktion aufweist. Das kann bedeuten, dass selbst kurze Interaktionen wie das Anschauen eines Videos oder das Durchblättern von Bildern nicht mehr als Absprung gewertet werden. Es ist wichtig, diese Änderungen zu beachten, wenn Sie GA4 verwenden, um die Absprungrate Ihrer Website zu interpretieren.

Messung von Interaktionen und Absprungrate in Google Analytics

Die Interaktionsrate und die Absprungrate sind wichtige Messwerte in Google Analytics, die Ihnen dabei helfen, das Nutzerverhalten auf Ihrer Website oder in Ihrer App zu verstehen. Beide Messwerte basieren auf Sitzungen mit Interaktionen. Hier ist eine präzise Definition, wann eine Sitzung als Sitzung mit Interaktion gilt:

  • Eine Sitzung ist ein Zeitraum, in dem ein Nutzer mit Ihrer Website oder App interagiert.
  • Eine Sitzung mit Interaktion ist eine Sitzung, die länger als 10 Sekunden dauert und ein Conversion-Ereignis oder mindestens 2 Seiten- oder Bildschirm Aufrufe umfasst.

Die Interaktionsrate ist der Prozentsatz der Sitzungen mit Interaktionen auf Ihrer Website oder in Ihrer App. Sie zeigt den Anteil der Besuche, bei denen relevante Interaktionen stattfinden.

Die Absprungrate hingegen ist das Gegenteil der Interaktionsrate. Sie gibt den Prozentsatz der Sitzungen an, bei denen es keine Interaktionen gab.

Beispiel: Ein Nutzer besucht Ihre Website, bleibt 9 Sekunden, liest Text und verlässt sie wieder, ohne weitere Aktionen auszuführen. In diesem Fall erfüllt er keine der Kriterien für eine Sitzung mit Interaktion (länger als 10 Sekunden, ein Conversion-Ereignis und mindestens zwei Seiten- oder Bildschirm Aufrufe). Die Absprungrate beträgt 100%, da keine Interaktionen stattgefunden haben.

Ursachen für eine hohe Absprungrate

Warum Besucher eine Seite sofort wieder verlassen, muss nicht unbedingt auf einen schwachen Content hindeuten. Oft steckt etwas völlig anderes dahinter. Grundsätzlich lassen sich die Ursachen in zwei Kategorien unterteilen:

Technische Gründe

  • Fehlerhafte Einbindung des Tracking Codes: Webanalyse-Tools verwenden Tracking Codes, die in den Quellcode Ihrer Website eingebettet werden. Diese Codes ermöglichen die Analyse Ihrer Website. Wenn jedoch Fehler bei der Installation auftreten, kann dies zu einer ungenauen Messung der Absprungrate führen.
  • Ladegeschwindigkeit: Wenn Ihre Website langsam lädt, kann dies Besucher frustrieren und dazu führen, dass sie vorzeitig die Seite verlassen oder die Geduld verlieren, länger auf der Website zu verweilen.
  • Darstellprobleme: Eine benutzerfreundliche Darstellung auf verschiedenen Endgeräten ist entscheidend. Wenn der Inhalt Ihrer Website auf Smartphones und Tablets nicht gut lesbar oder navigierbar ist, verlassen Besucher die Seite schnell.

Inhaltliche Gründe

  • Keine Relevanz: Wenn Besucher Ihren Content ignorieren, kann es sein, dass sie nicht zur angestrebten Zielgruppe gehören. In diesem Fall sollten Sie sich einige grundlegende Fragen stellen: Zielen Sie auf die richtige Zielgruppe ab? Kennen Sie Ihre Zielkunden ausreichend? Verstehen Sie, welche Absichten mit den Suchanfragen Ihrer Besucher verbunden sind?
  • No Trust: Rechtschreibfehler und ungeeignete Grafiken können den Eindruck erwecken, dass Ihre Website nicht seriös ist. Authentizität ist heutzutage von großer Bedeutung. Wenn Sie das Vertrauen Ihrer Zielkunden verletzen, schaden Sie letztendlich Ihrem eigenen Image.
  • Unattraktives Angebot: Es kommt vor, dass ein Angebot Besucher nicht anspricht, obwohl sie grundsätzlich zur Zielgruppe gehören. Jemanden so schnell abzuschrecken, kann als verpasste Gelegenheit betrachtet werden.
  • Schlechte UX: Die Struktur und das Design Ihrer Seiten beeinflussen maßgeblich das Benutzererlebnis. Besucher müssen sich in Sekundenbruchteilen auf Ihrer Website orientieren können. Manchmal wirken Seiten jedoch chaotisch, sei es durch Farben, Schriften, Bilder oder die Navigation, und entsprechen nicht den Grundsätzen einer guten Benutzerfreundlichkeit.
  • Ablenkung: Auch wenn eine Business Website grundsätzlich Werbung ist, kann übermässige oder irrelevante Werbung Besucher stören. Insbesondere Pop-ups und Overlay-Anzeigen zur falschen Zeit oder im falschen Kontext können problematisch sein. Alles, was sich zu aufdringlich bewegt, wie beispielsweise Slider, kann als störend empfunden werden.

Die Absprungrate ist ein hilfreiches Instrument, um das Verhalten Ihrer Website-Besucher zu analysieren und die Benutzerfreundlichkeit sowie den Content auf Ihrer Website zu optimieren. Sie kann je nach Art der Website variieren, und es ist wichtig, sie im Kontext Ihrer Ziele und Ihres Zielpublikums zu interpretieren.

Buy now